ÔśÄ+49 (0)157 39416074, ­čôá +49 (0)69 90019897, ­čôž info@hildebrands.de

Flagge Griechenlands

 

Mykonos

 

Die etwa 85 km2 gro├če KYKLADENINSEL ist eines der gr├Â├čten und teuersten touristischen Zentren Griechenlands. Zu MYKONOS z├Ąhlen heute die Nachbarinseln DELOS, die unbewohnte Insel RINIA sowie einige weitere, kleinere Inseln. MYKONOS ist wie die meisten 223 gro├čen und kleinen Inseln der Kykladen extrem kahl, trocken, unfruchtbar und steinig. Charakteristisch ist die Architektur der D├Ârfer und St├Ądtchen: strahlend wei├če Flachdachh├Ąuser mit blauen, roten oder gr├╝nen T├╝ren und Fensterl├Ąden sowie wei├če Kirchen mit blauen Kuppeln.

Wie ein Mythos erz├Ąhlt, entstand MYKONOS beim Kampf mit den Giganten. Der Sieger Herakles warf die Riesen ins Meer wo sie auf dem Grund verwurzelten und zu Steininseln erstarrten. Das heutige MYKONOS hat seine Wurzeln im fr├╝hen griechischen Tourismus. Jacqueline Onassis (Witwe des ermordeten US-Pr├Ąsidenten J. F. Kennedy) war in den 1960er Jahren eine der ersten Dauerg├Ąste. Ihr folgten Hollywoodstars und Musiker und halfen die Party-Trauminsel f├╝r die ÔÇ×Reichen und Sch├ÂnenÔÇť, Schwulen und Lesben aus aller Welt zu kreieren.

 

Titelbild
Kartenseite
Titelseite
Beschreibung
Ma├če (ausgefaltet): 297x210 mm (DinA4)
Ma├čstab: 1:250.000
1 cm auf dem Plan = 2,5 km in der Natur
Ortsbeschreibungen / Sehensw├╝rdigkeiten:

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f├╝r den Betrieb der Seite, w├Ąhrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k├Ânnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m├Âchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom├Âglich nicht mehr alle Funktionalit├Ąten der Seite zur Verf├╝gung stehen.