ÔśÄ+49 (0)157 39416074, ­čôá +49 (0)69 90019897, ­čôž info@hildebrands.de

Spanien

 

Lanzarote

 

In der trostlosen, von Lava bedeckten Landschaft zieht der Mensch m├╝hsam Tomaten, Melonen, Kartoffeln.

Um dem kargen Boden die wenigen, aber schmackhaften Gem├╝seertr├Ąge abzugewinnen, benutzen die Lanzaroten eine eigene, auf der Welt sicher einzigartige Methode: W├Ąhrend einer Periode von Vulkanausbr├╝chen in den Jahren 1730-36 rieselten kleine runde oder leicht eckige Auswurfsteinchen vom Himmel, die nahezu ein F├╝nftel der ganzen Insel unter sich begruben.

Aus diesen feuchtigkeitsbindenden Steinchen formten die Bauern der Insel an den Vulkanh├Ąngen kleine Trichter, die die Pflanzen aufnehmen. Das bisschen Wasser, das im Winter vom Himmel regnet, wird in diesen Trichtern gespeichert und reicht gerade aus, um das wenige Gr├╝n am Leben zu halten.

Diese m├╝hselige Art der Trockenfeldanbaumethode hei├čt ÔÇ×EnarenadoÔÇť und sollte alle Besucher daran erinnern, nicht zu gro├čz├╝gig mit dem kostbaren Nass umzugehen.

Mit viel M├╝he wird auch der ber├╝hmte Malvasierwein der vor Vulkanismus geradezu schwitzenden Erde abgerungen, ein Wein mit 18 % Alkohol.

Aber trotz der erstarrten Lava-Landschaft ist Lanzarote keine ÔÇ×Mond-InselÔÇť. Sie finden hier auch gr├╝ne, bergige Landschaften und an den K├╝sten sogar Buchten mit saharagelben Sandstr├Ąnden.

 

Titelbild
Kartenseite
Textseite
Beschreibung

Ma├če (ausgefaltet): 297 x 420 mm

Ma├čstab: 1: 180.000

1 cm auf dem Plan = 1,8 km in der Natur

Ortsbeschreibungen / Sehensw├╝rdigkeiten:
Har├şa, Jameos dl Agua, Montanas dal Fuego, Teguise, Yaiza

Entfernungstabelle


mit Kanaren-├ťbersichtskarte

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f├╝r den Betrieb der Seite, w├Ąhrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k├Ânnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m├Âchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom├Âglich nicht mehr alle Funktionalit├Ąten der Seite zur Verf├╝gung stehen.